Wenn mal wieder alles zu viel wird

Mein Selbstfürsorgefahrplan als Unternehmerin

Vielleicht kennen Sie das, ein wichtiges Projekt steht an oder ein Termin folgt dem anderen und gleichzeitig braucht die Familie ihre Aufmerksamkeit oder kleine bis große Katastrophen klopfen an die Tür. Möglicherweise kommt das Gefühl auf, niemandem gerecht werden zu können und hinter allem herzuhinken. Uns ist bewusst: So kann es nicht weiter gehen! -aber was und wie wir das ändern können, ist gerade schleierhaft.

Kommen dann noch gut gemeinte Ratschläge von außen, könnten wir eher an die Decke gehen, weil einfach nicht genügend Zeit da ist, diese umzusetzen, und vielleicht passen sie auch gar nicht zu einem selbst.

Wie Sie es schaffen können, in den turbulenten Zeiten sich selbst nicht zu vergessen und ihre Selbstfürsorge mehr im Blick zu haben, erfahren Sie in diesem Artikel.

Bereiten Sie sich vor – nutzen Sie die ruhigeren Zeiten

Vielleicht schütteln Sie gerade mit dem Kopf, da es für Sie gar keine ruhigen Zeiten gibt. Gerade als
Unternehmerin sind wir ständig beschäftigt und häufig Allrounderinnen mit vielen Talenten und
Aktionsfeldern. Nehmen Sie sich trotzdem gerne einmal Zeit und überlegen Sie, wann es Unterschiede gibt und Sie ein bisschen weniger zu tun haben als an den richtig turbulenten Tagen. Möglicherweise haben Sie nur kleine Zeitfenster. Nutzen Sie eins dieser Zeitfenster. Machen Sie vielleicht einen Termin mit sich selbst.

Suchen Sie sich an dem verabredeten Zeitpunkt einen angenehmen Ort, an dem nichts ablenkt oder stört. Schaffen Sie sich auch eine angenehme Atmosphäre und schauen Sie, was in ihrem Sinne passend ist. Wenn jetzt der Gedanke bei Ihnen aufkommt, das ist doch ganz banal, haben Sie vielleicht recht, gerade das Banale geht uns häufig unter und das Einfache ist oft am schwierigsten umzusetzen.

Wenn Sie sich gut eingerichtet haben, machen Sie dann gerne eine kleine gedankliche Reise in die vergangenen Momente, in denen Sie ein bisschen Selbstfürsorge geschafft haben. Was tat Ihnen in diesen Momenten gut? Oft denken wir an große Dinge wie der letzte Urlaub, der Besuch bei der Freundin vor einem Jahr oder das letzte Wochenende ohne Termine. Schauen Sie gerne einmal etwas weiter. Die kleinsten Dinge können uns für einen Moment entspannen oder achtsamer werden lassen. Vielleicht ist es eine 5 Minuten Pause, dreimal durchatmen, ein liebes Wort von einer Freundin, lautstark Musik hören und mitsingen oder auch etwas ganz anderes. Egal, wie alltäglich es Ihnen vorkommt, wenn es Ihnen hilft sich etwas Gutes zu tun und den Stress minimal nach unten zu regulieren, ist es Goldwert.

Sammeln und visualisieren Sie Ihre Ideen

Sammeln Sie Ihre Selbstfürsorge Ideen, egal wie klein Sie Ihnen erscheinen. Ihr Brainstorming können Sie auf einem Zettel, in einer Mindmap oder einer Handynotiz verwirklichen, was auch immer passend für Sie ist. Wenn Ihnen nichts einfällt, fragen Sie gerne Ihr Umfeld, was die glauben, was Ihnen guttut. Interviewen Sie Freunde, Familienmitglieder oder vertraute Kollegen oder Kolleginnen. Das kann erst eine Hürde sein, da wir vielleicht meinen, alles immer schaffen zu müssen und unser Bedürfnis nach Selbstfürsorge uns unangenehm ist. Fangen Sie klein an und fragen Sie eine Person aus Ihrem nähren Umfeld, die Sie sowieso schon gut kennt.

Eine andere Variante ist die Selbstbeobachtung. Setzen Sie sich einen Zeitraum, zum Beispiel eine Woche, in der Sie abends überlegen, was Ihnen heute gutgetan hat. Und auch hier ist die kleinste Kleinigkeit wichtig.
Notieren Sie sich alles. Die Innere Kritikerin kommt und möchte gerne ein paar ganz winzig kleine Selbstfürsorge Ideen aus dem Programm schmeißen. Lassen Sie sich nicht beirren. Notieren Sie sich alles.
Sie können es aufschreiben, zeichnen oder als Sprachnachricht auf dem Handy hinterlassen. Sammeln Sie. Verabreden Sie sich nach ein paar Wochen erneut mit sich selbst. Was haben Sie zusammengetragen?

Vielleicht ist Einiges zusammengekommen, das Ihnen vorher nicht bewusst war. Es kommt nicht darauf an viel zu haben. Wichtig ist es, sich überhaupt auf die Reise zu begeben und den Blick dorthin zu richten. Was machen Sie nun mit Ihren Selbstfürsorge Ideen? Sie können sich die Ideen auf einem Flipchart Papier visualisieren, ein Notizbuch anlegen oder die Anregungen auf einen Zettel schreiben und zusätzlich abfotografieren. Tun Sie es in Ihrem Sinne, was unterstützt Sie, sich an Ihre Selbstfürsorgepunkte zu erinnern, wenn wieder stressige Zeiten anstehen? Gestalten Sie es für Sie ansprechend, so, dass Sie auch Lust haben drauf zu schauen und damit zu arbeiten. Zusätzlich können Sie eine Reihenfolge festlegen, was Ihnen am wichtigsten erscheint oder am leichtesten zu verwirklichen ist. Leicht ist immer gut, da es gerade in anstrengenden Zeiten einfacher ist umzusetzen. Vielleicht ist es aber für Sie auch passender, Ihre Selbstfürsorge Ideen dann auszuwählen, wenn Sie sie brauchen. Probieren Sie aus, so finden Sie das geeignete Format für sich selbst.

In stressigen Zeiten mit Ihren Selbstfürsorgefahrplan arbeiten

Sie haben sich jetzt viele Gedanken und vielleicht auch Notizen gemacht, was nun? Verschwindet Ihr Selbstfürsorge Plan jetzt in der Schublade? Sicherlich haben Sie eine bessere Idee. Wie können Sie sich optimal an Ihren Fahrplan erinnern? Für den einen ist es gut, ihn sichtbar aufzuhängen, für den anderen ist es hilfreicher, täglich einmal auf die Liste zu schauen und sich zu erinnern, dass sie da ist. Manchmal reicht auch ein Symbol, das angefasst werden kann, um sich zu erinnern.

Sie können sich auch ein kleines Trainingsprogramm in Ihren beruflichen und privaten Alltag einbauen. Fangen Sie gerne klein an. Reservieren Sie sich in Ihrem Kalender für den Anfang einen Tag und eine Uhrzeit, an der Sie auf Ihren Selbstfürsorgefahrplan schauen und überlegen, was könnten Sie in diesem Moment gerade für sich gebrauchen? Wählen Sie aus und machen Sie es: -einmal tief einatmen, einen Tee trinken den Schreibtisch aufräumen oder etwas anderes von Ihrer Liste. Wiederholen Sie Ihr Vorhaben. Durch regelmäßiges Wiederholen kann es Ihnen leichter fallen, auch in stressigen Situationen einfacher an Ihre Selbstfürsorge Ideen zu denken.

Im Kleinen beginnen und Dranbleiben

Wenn mal wieder alles zu viel wird, und kein Ende in Sicht ist, haben Sie jetzt möglicherweise eine Unterstützung an Ihrer Seite, um den Blick für sich und Ihr Wohlbefinden nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Probieren Sie es aus. Anfangs ist möglicherweise noch ein Sträuben vorhanden. Zwar haben wir eine wunderbare Liste erstellt, aber im geschäftigen Treiben von Beruf und Alltag erscheint uns die Beschäftigung mit unseren wunderbaren Selbstfürsorge Ideen als störend und zusätzlicher Stress. Beginnen Sie ganz Klein. An dem einen Tag denken Sie nur an Ihre Liste und am nächsten Tag schauen Sie einfach mal drauf ohne große Vorsätze. In der nächsten Woche lesen Sie sich Ihre Vorhaben einmal ganz durch und eine weitere Woche später ist vielleicht der erste Punkt auf Ihrem Fahrplan getan. Kleine Schritte können helfen, sich Neuem zu widmen und in den Alltag zu integrieren. Wenn es nicht funktioniert, bleiben Sie dran. Vielleicht muss etwas geändert werden. Der Fahrplan hängt am falschen Ort oder sollte möglicherweise doch im Handy abgespeichert werden, um immer draufschauen zu können. Probieren Sie aus und bleiben Sie dran. Vielleicht brauchen Sie Ihren Fahrplan auch irgendwann gar nicht mehr, da Sie nach und nach die eigene Selbstfürsorge in Ihrem Unternehmerinnen Alltag einbauen können und ihren Weg gefunden haben. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Planen, Ausprobieren und Umsetzen.

Silvia Lücke
Silvia Lücke
Coaching - Supervision - Qigong

Newsletter

Nützliche Infos, kurz und knapp!
Gleich hier abonnieren!

Eintrag buchen

Ein Profi- oder Premiumeintrag auf UNTERNEHMERINNEN NORD? Egal, wofür Sie sich entscheiden: Sie erhöhen Ihre Präsenz im Netz!

Zu den Profilen

Kompetenz braucht Präsenz

Nur wer gesehen wird, wird auch gefunden.
Darum heißt es für Unternehmen und vor allem für Unternehmerinnen:

SICHTBAR WERDEN!
ERHÖHEN SIE DIE REICHWEITE
Ihrer Unternehmenskommunikation!

Noch mehr gute Gründe, dabei zu sein, finden Sie hier.

Wenn mal wieder alles zu viel wird

teilen

Mit UNTERNEHMERINNEN-NORD verlinken

Gern stellen wir Ihnen dafür unser Logo in verschiedenen Variationen zur Verfügung.