Dr. Martina Lukas-Nülle – pluserfolg

Am Süntelbach 8a
49088 Osnabrück

Telefon: 0541 97008790
Telefax: 0541 97022051

info@pluserfolg.de
https://www.pluserfolg.de

 

 

Dr. Martina Lukas-Nülle


Leistungen:

Seminare, Workshops und Vorträge zu den Themen:

  • Herausforderung Führung – zwischen Organisationskultur, neuer Arbeitswelt und Gesundheit
  • Die Arbeitsfähigkeit erhalten mit dem Work-Ability-Konzept – Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Beschäftigte (z. B. auch als Impulsvortrag für die Themen “demografischer Wandel” und Betriebliches Eingliederungsmanagement BEM”)
  • Wege aus der Stressfalle – Stress ist relativ! (multimodales Stressmanagement im Online und F2F-Format – zertifizierte Präventionskurse)
  • Resilienz: Resiliente Menschen – Resiliente Organisationen
  • Keep calm – Wie wir gelassen bleiben (Autogenes Training und PMR – zertifizierte Präventionskurse)
  • Stärken und Ressourcen im Team richtig nutzen – Teamentwicklung
  • Psych. Gefährdungsbeurteilung – Wie lässt sie sich nutzbringend umsetzen?
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement als Teil der Unternehmenskultur

Business-Coaching und Moderation

  • Unterstützung z.B. bei der Bewältigung von Konfliktsituationen, im Team-bildungsprozess, bei der Persönlichkeitsentwicklung und der Karriereplanung – Team- und Einzelcoaching
  • Arbeitsbewältigungs-Coaching (auch im BEM)

Early Intervention Program

  • (telefonische) anonyme Beratung der Beschäftigten einer Organisation bei Belastungen im privaten und betrieblichen Bereich in Kooperation mit der Mutschmiede ® GmbH

Psychische Gefährdungsbeurteilung lt. Arbeitsschutzgesetz

  • Beratung, Analyse, Beurteilung und Präsentation, bei Bedarf Maßnahmenumsetzung – Durchführung Online: pluserfolg.pro und/oder per Interview/Workshop (Arbeitssituationsanalyse)

Prozessberatung

  • im Programm “UnternehmensWert:Mensch” zu den Themen „Personalführung“ und „Gesundheit“

Unternehmensporträt:

Das Konzept von Pluserfolg basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Praxiserfahrungen von Dr. Martina Lukas-Nülle und ihrem Netzwerk u.a. aus den Bereichen Gesundheitswissenschaft und Betriebswirtschaft. Die bedarfsorientierte Vorgehensweise mit dem Fokus auf der Mitarbeiterbeteiligung, um deren Wissen zu nutzen, lässt sich nutzbringend für das betriebliche Gesundheitsmanagement und den Arbeitsschutz einsetzen.

Das Vorgehen:
Zur Analyse von Belastungen und Ressourcen sowohl auf individueller als auf Unternehmensebene nutzen wir die psychische Gefährdungsbeurteilung als Grundlage, die sich an den Leitlinien der „Gemeinsamen deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA)“ orientiert.

Laut Arbeitsschutzgesetz gehört die Gefährdungsbeurteilung zu den Grundpflichten jedes Arbeitsgebers. Das „Wie“ der Umsetzung überlässt der Gesetzgeber allerdings den Arbeitsgebern. Diese Offenheit ist eine Chance, die aber auch den Aufwand der Auswahl mit sich bringt. Denn das Spektrum möglicher Vorgehensweisen ist groß.

Wir führen die Analyse entweder als Mitarbeiterbefragung Online mit unserem Instrument pluserfolg.pro durch oder als Workshop mit der Arbeitssituationsanalyse, je nachdem wie viele Personen in dem Unternehmen beschäftigt sind bzw. wo der Schwerpunkt der Untersuchung liegen soll. Dies wird individuell mit dem Betrieb abgestimmt. In Abhängigkeit von den Ergebnissen der Analyse werden aufbauend entsprechende Maßnahmen generiert und umgesetzt. Das können Seminare zur Gesundheitsförderung und Prävention sein z.B. zur Stressbewältigung oder zum Thema gesunde Führung sowie der nachhaltige Einsatz des Early Intervention Programms der kooperierenden Mutschmiede®, das sich gezielt um die Bedürfnisse der Beschäftigten bei Belastungen in privaten und betrieblichen Bereichen kümmert.

Das Ziel von Pluserfolg ist stets eine Win-Win-Situation sowohl aus betriebswirtschaftlicher als auch aus personeller Sicht.

Pluserfolg – Damit Ihr Unternehmen gesund bleibt!

 

 

 

 

Beitrag teilen